FR| DE| EN

1100 Solarpanels auf dem Dach unserer Zentralen Werkstätten

Auf dem Dach der Zentralen Werkstätten der HYDRO Exploitation in Martigny wird zukünftig Photovoltaik-Energie produziert. Die Solarpanels mit einer installierten Fläche von 1‘800 m2 wurden am 19. Dezember in Betrieb genommen. Sie decken 60 % des Energiebedarfs der Werkstätten ab. Dieses gemeinsame Projekt von HYDRO Exploitation und FMV hat zum Ziel, die erneuerbare Energie für den Eigenverbrauch zu nutzen.

Insgesamt wurden auf dem Dach der Zentralen Werkstätten der HYDRO Exploitation 1100 Solarpanels installiert. Das von FMV geleitete Projekt wurde am 19. Dezember in Betrieb genommen.

Die erwartete Jahresproduktion beträgt 310 MWh, was einem Jahresverbrauch von 70 Haushalten entspricht. HYDRO Exploitation fördert mit dieser Installation den Verbrauch erneuerbarer Energien, womit sie sich klar auf eine Selbstversorgung ausrichtet. Da diese jedoch nicht den gesamten Bedarf von 500 MWh pro Jahr deckt, wird die fehlende Energie (ca. 40 %) laufend nach Bedarf von FMV geliefert.

Möglich wurde dieses Projekt durch die Partnerschaft mit Sinergy, welche die überschüssige Energie zu einem wettbewerbsfähigen Preis übernehmen und wieder in ihr Netz einspeisen wird.

Die Kosten dieser Photovoltaik-Anlage betragen CHF 300'000.- für ein Return on Investment, der über 10 Jahre erwartet wird.

HYDRO Exploitation SA
Rue de l’Industrie 10
CP 750 - CH-1951 Sitten
powered by /boomerang
Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um die Nutzererfahrung zu verbessern und Besucherstatistiken zur Verfügung zu stellen.
Rechtliche Hinweise lesen ok