FR| DE| EN

Am 2. Juli 2018 verursachten heftige Unwetter im Val d'Anniviers Schäden in Höhe von fast 40 Millionen Franken. Die reissenden Wasser der Navizence beschädigten die angrenzende Infrastruktur. Die Druckleitung der Hilfsgruppen in Vissoie erlitt irreversible Schäden.

Die Forces Motrices de la Gougra SA (FMG) hat HYDRO Exploitation mit der Studie und dem Wiederaufbau dieser Druckleitung mit dem Ziel beauftragt, das Bauwerk im August 2019 wieder in Betrieb zu nehmen. Von der Abteilung Bauingenieurwesen und Geodäsie wurden die folgenden Dienstleistungen erbracht:

  • Inspektion und Schadenermittlung nach dem Hochwasser,
  • Gesamtkoordination und Projektstudie für den Ersatz der Bauwerke der FMG,
  • Analyse möglicher Optionen für die Auswahl von Materialien und Lieferanten für die neuen Leitungen,
  • Baubewilligungsverfahren,
  • Ausschreibungsverfahren zur Durchführung der Arbeiten,
  • Bauleitung, finanzielle Überwachung und Verfolgung der Rechnungsstellung zwischen den Beteiligten,
  • Qualitätskontrollen bei Lieferanten und im Laufe der Ausführung,
  • Werkabnahme,
  • Dokumentierung der ausgeführten Arbeiten und Garantiekontrollen.

Das Projekt wurde termin- und budgetgerecht zur vollsten Zufriedenheit des Kunden abgeschlossen.


 

HYDRO Exploitation SA
Rue de l’Industrie 10
CP 750 - CH-1951 Sitten
powered by /boomerang
Kontaktieren Sie uns
HYDRO Exploitation SA
Rue de l’Industrie 10 CP 750 - CH-1951 Sitten +41 (0)27 328 44 11
Senden Sie uns eine E-Mail Kontaktieren Sie uns über das Formular
Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um die Nutzererfahrung zu verbessern und Besucherstatistiken zur Verfügung zu stellen.
Rechtliche Hinweise lesen ok