FR| DE| EN

Werkstätte RR: neue Technologien und erweiterte Dienstleistungen

Unsere Werkstätte zur Instandsetzung von Laufrädern (RR) ist auf die Reparatur von Pumpen- und Turbinenlaufrädern spezialisiert, die durch den Einsatz in sedimenthaltigem Wasser förmlich abgeschliffen sind. Dank der Entwicklung neuer Technologien kann heutzutage die Radreparatur dermassen optimiert werden, dass die Qualität des Endresultates bedeutend besser ist.

Die Radreparatur umfasst einen Materialauftrag durch Schweissen, bei dem das abgeschliffene Material wiederhergestellt wird. Anschliessend werden die aufgeschweissten Oberflächen wieder auf das ideale hydraulische Profil zurückgeschliffen.

Eine grosse Reparatur eines Peltonlaufrads, welche hauptsächlich aus manuellen Arbeitsschritten besteht, kann bis zu einem Jahr in Anspruch nehmen. Um das durch Abrasion verlorene Material wieder aufzutragen, werden in mehr als 600 Arbeitsstunden bis zu 900 kg Stahl aufgeschweisst. Der Schleifer befasst sich im Anschluss während mehr als 1000 Arbeitsstunden damit, «kunstvoll» den Bechern ihre ursprüngliche Form wiederzugeben, damit das Wasser das Rad von Neuem bei bestmöglichem Wirkungsgrad beaufschlagen kann. Zwischen diesen beiden Arbeitsschritten wird das Rad im Spezialofen spannungsarm geglüht und dann in der Bearbeitungswerkstätte auf Rund- und Planlauf kontrolliert. Wenn nötig kann das Kupplungsplateau nachbearbeitet werden, wodurch die Montage auf der Turbinenachse garantiert wird.

Dank der Entwicklung neuer Technologien kann heutzutage die Radreparatur dermassen optimiert werden, dass die Qualität des Endresultates bedeutend besser ist. Mithilfe von 3D-Scans und komplexen Bearbeitungen auf unseren CNC-Fräsmaschinen kann das optimale hydraulische Profil erreicht werden.

Eine bessere Beherrschung der Abrasion durch den Einsatz von wolframkarbidbeschichteten Laufrädern und die immer tieferen Preise von Neumaterial veranlassen uns dazu, Lösungen zu finden um die Reparaturkosten zu senken. Im Laufe der Jahre hat sich die Werkstätte RR diversifiziert und durch die Kompetenzen unserer Mitarbeiter konnten wir unser Dienstleistungsangebot immer weiter ausbauen:

  • Projekte zur Verlegung von Inox- Verrohrungen für Pumpstationen, wie zum Bespiel in la Veudale, in Nant de Drance aber auch für die Gemeinde Hérémence in Indivis.
  • Dank Reparaturen von diversen Schiebergehäusen und –komponenten mittels Inox-, Stahl- oder Kupfer-Nickel- Auftragsschweissen kann die komplette Wiederherstellung in unserer Werkstätte für hydraulische Komponenten durchgeführt werden.
  • Die Herstellung von speziellen Schweisskonstruktionen liefert unter anderem unserem Montageteam die benötigten Hebevorrichtungen.
  • Durch die Tatsache, dass Wasserkraftanlagen aus nicht transportierbaren Elementen wie Druckleitungen, Sicherheitsklappen oder Verteilleitungen bestehen, intervenieren unsere Mitarbeiter an verschiedenen Standorten, um Reparaturen ausführen.

 

HYDRO Exploitation SA
Rue de l’Industrie 10
CP 750 - CH-1951 Sitten
powered by /boomerang
Kontaktieren Sie uns
HYDRO Exploitation SA
Rue de l’Industrie 10 CP 750 - CH-1951 Sitten +41 (0)27 328 44 11
Senden Sie uns eine E-Mail Kontaktieren Sie uns über das Formular
Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um die Nutzererfahrung zu verbessern und Besucherstatistiken zur Verfügung zu stellen.
Rechtliche Hinweise lesen ok